Kreuzberg

Wohnen in Kreuzberg: Multikulturelles Viertel für Studenten und Künstler

Bild: © Pixelshop – fotolia.com
Bild: © Pixelshop – fotolia.com

Kreuzberg zählt zu den angesagtesten Vierteln unter Studenten und Künstlern. Die Vielfalt und Toleranz des Bezirks wird auf den großen Straßenfesten „Karneval der Kulturen“ sowie dem „MyFest“ am 1. Mai am besten deutlich. Als das multikulturelle Zentrum Kreuzbergs gilt das Kottbusser Tor. Auf der nahegelegenen Oranienstraße ist auch die linke und alternative Szene bis heute stark vertreten. Inmitten der zahlreichen nahegelegenen Bars und Klubs befindet sich der kultige Punk-Klub S036, wo auch Lesungen stattfinden. Hier sind Toleranz und Willkommenskultur nach wie vor oberstes Gebot. Insgesamt ist Kreuzberg aber längst nicht mehr so anarchistisch geprägt wie noch vor der Wende. Das ehemals besetzte Rauch-Haus am Mariannenplatz erzählt aber noch von der wilden Zeit in den 70-er Jahren.

Studentisches Wohnen in Kreuzberg

Die Gentrifizierung macht auch vor Kreuzberg nicht Halt. Die steigenden Preise und die große Konkurrenz erschweren es Studenten immer mehr, ein bezahlbares Zimmer oder eine kleine Wohnung in Kreuzberg zu finden. Aber es ist keinesfalls unmöglich, als Student in einem der angesagtesten Gegenden in guter Lage zu wohnen – es braucht aber viel Geduld oder einen Geldbeutel, um sich diesen Traum zu erfüllen.

Um die ersten Schritte in der fremden Stadt zu machen, ist ein Studentenwohnheim in Berlin eine gute Adresse. In Kreuzberg gibt es allerdings nur einen einzigen Komplex aus mehreren Häusern für Studnten. Der Andrang ist gewaltig, freie Plätze sind aktuell nicht verfügbar. Deshalb sollten sich Studenten so früh wie möglich bewerben, wenn sie gemeinsam mit anderen Altersgenossen und günstig untergebracht sein möchten. Bewerber kommen zunächst in maximal drei verschiedenen Wohnheimen auf eine Warteliste.

Das Studentenwohnheim in Berlin-Kreuzberg befindet sich in der Nähe des Kottbussers Tores und somit im Zentrum des Bezirks. Auch die Anbindung zu anderen Teilen der Stadt ist durch die U-Bahn-Linien U 1 sowie U 8 ideal. Die Auswahl wird letztendlich durch Bewerbungsgespräche getroffen – bei WGs haben die dort lebenden Studenten das letzte Wort.

Studentenwohnheim Berlin-Kreuzberg:

Kohlfurter Straße 2/4 & Erkelenzdamm 45/47/49

10999 Berlin

Es gibt aber keine Garantie, dass Studenten schnell einen Platz erhalten – deshalb ist es erforderlich, selbst die Initiative zu ergreifen und eine geeignete WG oder Wohnung in Kreuzberg zu finden. Bewerber müssen aber mehr investieren als in anderen Stadtteilen – mit 13,48 € pro m² liegt der Mietspiegel laut wohnungsboerse.net deutlich über dem Durchschnitt Berlins (11,29 pro m²). Natürlich können auch Studenten Glück haben und ein relativ günstiges Zimmer ergattern, indem sie bei der WG-Suche durch Sympathie punkten. Doch unter 400 Euro pro WG-Zimmer sind in Kreuzberg kaum noch Angebote zu finden. Insgesamt ist der Wohnungsmarkt stark angespannt – für das Preisniveau erhält Kreuzberg deshalb nur 2 / 5 Sternen.

lumns">

Aus Kreuzberg zur Universität fahren

Bild: © lassedesignen – fotolia.com
Bild: © lassedesignen – fotolia.com

Für Studenten ist außerdem die Anbindung zu ihrer Universität sehr wichtig. Zwar ist die Anbindung in Berlin hervorragend, U- und S-Bahnen fahren im Abstand von wenigen Minuten. Jedoch nehmen die Wege in der Vier-Millionen-Metropole ihre Zeit in Anspruch. So möchte man als Student nicht unbedingt jeden Morgen 50 Minuten benötigen, um an das andere Ende der Stadt zu fahren.

Die vier große Universitäten liegen westlich von Kreuzberg. Der Weg zum Studium ist zwar nicht kurz, aber auf jeden Fall zumutbar. Er hängt natürlich auch stark von der Ausbildungsstätte ab. Die Freie Universität Berlin liegt am weitesten entfernt – sie befindet sich im Südwesten in Dahlem, in der Nähe des Botanischen Gartens. Die Humboldt-Universität unter den Linden liegt im Stadtzentrum unweit der Friedrichsstraße und ist aus Kreuzberg gut zu erreichen. Nicht weit von der TU Berlin sowie die Universität der Künste (UDK) hält die U1 am Ernst-Reuter-Platz. Da die U 1 quer durch Kreuzberg fährt, ist die Anbindung aus fast allen Teilen des Bezirks sehr gut.

In drei von vier Fällen liegen die Universitäten zwar nicht direkt vor der Haustür, sind aber gut zu erreichen. Natürlich spielt letztendlich auch immer der genaue Wohnort und der Weg zur nächsten S- oder U-Bahn eine Rolle. Für den Weg zur Universität verteilen wir an Kreuzberg 3 / 5 Punkte.

Vielzahl an Bars und Klubs in Kreuzberg

Heutzutage ist unter Studenten und jungen Leuten auch die Meile rund um das Schlesische Tor nahe der Oberbaumbrücke an der Spree beliebt. Wo früher die Grenze zur DDR verlief, findet sich heute viele Restaurants, Konzertstätten und Klubs wieder. Deshalb ist die Wohngegegend nicht nur bei Studenten sehr beliebt. Musikliebhaber haben es zum Privatclub, Lido oder dem Bi Nuu nicht weit. Direkt an der Spree öffnet zudem der hippe Nachtclub Watergate seine Pforten. Freunde elektronischer Musik pilgern in Kreuzberg am besten in die Technoklubs Ritter Butzke am Moritzplatz oder Tresor in der Köpenicker Straße. Dort findet sich auch der Sage Club, der Rock und Alternative und Angebot hat.

Natürlich hat auch Kreuzberg seine ruhigeren, aber keinesfall langweiligen Ecken. Der Landwehrkanal lädt im Frühling, Sommer und Herbst zu einem gemütlichen Plausch am Wasser ein. Das dortige Paul-Linke-Ufer zählt ebenso wie der Bergmannkiez am Viktoriapark zu den gediegeneren Gegenden des Szene-Bezirks. Im Viktoriapark befindet sich auch der Kreuzberg, dem der Stadtteil seinen Namen zu verdanken hat. Kunst- und Theaterinteressierte sind am Hebbel am Ufer (HAU) an der Möckernbrücke oder im Atelierhof Kreuzberg in der Nähe der Gneisenaustraße an der richtigen Adresse.

Kreuzberg besticht durch sein pulsierendes Leben und vielfältige Möglichkeiten zum kulturellen Austausch. Die unterschiedlichsten Bars, Restaurants und Klubs liegen vor der Tür oder in unmittelbarer Nähe. Deshalb erhält Kreuzberg in der Kategorie Leben & Ausgehen 5 / 5 Punkten

Fazit: Als Student in Kreuzberg wohnen

Wer am Puls der Zeit in einem lebendigen und vielfältigen Viertel wohnen möchte, ist hier genau richtig! Der teure Wohnungsmarkt kann aber zu einem Problem werden, von dem man sich aber auch als Student nicht unterkriegen lassen sollte. Die Lage in Kreuzberg ist gut, die Universitäten sind schneller zu erreichen als zum Beispiel aus Friedrichshain. Letztendlich muss jeder Student selbst entscheiden, ob er lieber etwas weniger Geld ausgeben möchte oder ob er mitten in einem quirligen Bezirk wie Kreuzberg leben möchte.

Leben & Ausgehen: ✪✪✪✪✪

Preisniveau für Studenten: ✪✪

Weg zur Universität: ✪✪✪